Galileo im medizinischen Einsatz

Gerade im medizinischen Bereich erzielt das Galileo Vibrationstraining dank seiner weltweit patentierten Seitenalternierung optimale Erfolge am Patienten.

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit des Galileo Trainings bei den verschiedensten gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen.
Nicht nur bei Erkrankungen des Bewegungsapperates, der Gefäße oder des Nervensystems ist der Galileo gut einsetzbar, sondern auch zur Therapie gegen Beckenbodenschwäche/Inkontinenz und Osteoporose, sowie zum Einsatz bei rehabilitativen Maßnahmen im Anschluss an Operationen und Verletzungen.
Der Galileo lässt sich auch in geriatrischen Einrichtungen, dank seiner einfachen Bedienung und Handhabung, gewinnbringend einsetzen.

 

 

GALILEO® bei Osteoporose
Inwischen weiß man das der Muskel und die Knochen in einem sehr engen Verhältnis zueinander stehen. Der Knochen passt sich den täglich auftretenden Maximalkräften welche auf die Muskulatur einwirken an.

Demnach hat es bei wenig Bewegung zur Folge das nicht nur die Muskulatur abgebaut wird sondern auch der Knochen einem Abbauprozess unterzogen wird.

Galileo bei BeckenbodenschwächeJedwede Form der Bewegung beeinflusst diesen Abbauprozess deutlich, daher ist der Einsatz von Galileo Vibrationstraining zur Bekämpfung dieses Abbauprozesses nahezu prädestiniert.

Mit Galileo® haben Sie die Möglichkeit extrem effizient die Kraft und Leistung zu verbessern um Muskel- und Knochenabbau präventiv zu behandeln oder bei bereits Vorhandensein entgegenzuwirken.

Durch die usprüngliche Entwicklung des Galileo für die Raumfahrt und der dadurch entstandenen Kooperation mit dem Berliner Charite und der ESA Weltraumorganisation partizipieren wir heute in der Medizin durch die in unzähligen Studien belegte Wirksamkeit bei Osteoporose und dem Thema Knochendichte, was unzählige Studien belegen.

 

 

GALILEO® bei Beckenbodenschwäche / Stressinkontinenz

Dank der patentierten Bewegungsform des Galileo Vibrationstrainings erzeugt jede Auf- und Abbewegung eine Seitwärtsneigung des Beckens, wodurch ein optimales Training zur Stärkung des Beckenbodens die Folge ist.
Ob zur Prävention, nach Schwangerschaften oder im Alter gegen die Stressinkontinenz, Galileo trainert Sie.

 

GALILEO® bei RückenproblemenGalileo bei Rückenproblemen

Gerade in der heutigen Zeit, Bürotätigkeiten, Computer und der stressige Alltag, leiden immer mehr Menschen unter erheblichen Rückenbeschwerden. Galileo trainiert bereits im stehen den gesamten Körper, auch die Rumpfmuskulatur. Je nach Frequenzvorgabe haben Sie die Möglichkeit Ihre Muskulatur zu lockern oder zu stärken, die Durchblutung zu aktivieren oder Verspannungen zu lösen.

 

Aber auch bei anderen Krankheitsbildern wie z.B. Multiple Sklerose, Morbus Parkinson oder neurologischen Erkrankungen ist das Training mit Galileo® therpeutisch anwendbar und kann zu außergewöhnlichen Resultaten führen.