Drucken

Krankengymnastik

 

Verschiedene Verfahren

Die Physiotherapie setzt zur Behandlung von Gesundheitsproblemen wie Rückenschmerzen auf natürliche Reaktionen und Vorgänge im Körper (wie Muskelaufbau oder Stoffwechselanregung), um die Gesundheit zu fördern oder wiederherzustellen. Dafür wenden Therapeuten unterschiedliche Verfahren und Techniken an, beispielsweise Physikalische Therapie, Atemtherapie, Bobath-Methode, Bewegungsübungen und Beratung.

Vielfältig sind auch die Werkzeuge und Materialien, die bei der physiotherapeutischen Behandlung von Rückenschmerzen zum Einsatz kommen. Beispiele sind Bälle, Seile, Bodenmatten, Massageöle, Sandsäckchen, Infrarotstrahler, Wickel, Gehhilfen oder Stützmieder (Korsett). Physiotherapeuten führen eine Eingangsuntersuchung durch und wählen dann ein geeignetes Verfahren aus.

Beispiel: Bewegungsübungen

Die betroffenen Bereiche der Wirbelsäule werden während der Rückenschmerz-Behandlung zuerst durch Zugbewegungen in Längsrichtung entlastet und später durch Muskelkräftigung stabilisiert. Ziel ist es, ein natürliches Muskelkorsett aufzubauen. Es werden die langen Muskelstränge trainiert, die für die Beweglichkeit zuständig sind. Auch die tiefen, kurzen Muskeln in Bauch und Rücken, welche die Wirbelsäule stabilisieren, müssen gestärkt werden. Die entsprechenden Übungen sind meist nicht ganz einfach und müssen unter Anleitung eines Therapeuten genau erlernt werden.